6. Februar 2013

corsage/rock 1#

Hier der erste Teil von meinem projekt aus dem ersten Semester bei meiner schulischen Ausbildung als Modedesignerin. Hier ging es erstmal darum eine Corsage zu fertigen und dazu die passenden Schnitte zu konstruieren. Danach sollte der Rock entworfen und an unserem Model angepasst werden. Bei mir war mein Thema an die 20er Jahre angeschnitten, da 1920 das Korsett ganz abgelegt wurde und die Betonung auf die Hüfte galt. Deshalb habe ich, (als einzige, glaub ich) eine lange Corsage, die einen geraden Übergang zum Stufenrock hat. Das Thema wurde uns nicht gegeben und mussten wir nach dem Konstruieren uns irgendwie ausdenken. Wir durften dafür nur Nesselstoff verwenden. (Rubuster und stabiler Stoff, eher ungeeignet, um es richtig als Kleidung zu tragen aber für's üben bestens geeignet). Dann habe ich weißes Vlies für den Rock verwendet, der ähnliche Eigenschaften wie Nessel hat. Man hätte ihn ebenfalls aus Nessel machen können aber ich fand den Farbverlauf ziemlich interessant, der sich durch die Stufenröcke ergibt.

Zum Schluss meine eigene Meinung und Stellungnahme zum Outfit:
Leider stand ich ziemlich unter Zeitdruck, da ich das Model ändern musste und sich viele Probleme angehäuft haben, deshalb ist die Corsage nicht perfekt verarbeitet und weist einige Falten auf. Ich würde selbst auch niemals soetwas anziehen, mein geschmack ist es keinesfalls, denn ich habe mich mehr darauf konzentriert, was vielleicht anderen gefallen könnte und nicht mir selbst. Ich wollte etwas elegantes und es durch den Ausschnitt und der geradlinigen Schnitte hervorbringen. Alleine die Beweglichkeit durch den Rock fällt ziemlich schwer und wurde nur durch ein Schlitz hinten erleichtert. Ich sollte eigentlich hinter meinen Outfit stehen aber ich bin extrem Selbstkritisch, was mir auch hilft, es beim nächsten Mal vielleicht (oder eher hoffendlich) besser zu machen. Naja ich hoffe der Post hat euch trotzdem gefallen und ich konnte euch einen kleinen Einblick in mein erstes Semesteroutfit geben.

Kommentare:

  1. vielen dank für dein liebes kommentar. :D
    man cool. machst du ne modeschule??
    süße Grüße. Monika von imBilde

    AntwortenLöschen
  2. haha, ja :) Dankeschön dafür ♥

    AntwortenLöschen
  3. also ich bewunder ja alle leute die sowas überhaupt irgendwie hinkriegen :D lg!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es wirklich interessant, was du aus den beiden Stoffen herausgearbeitet hast. Okay, die Corsage wirft zwar einige Falten, aber trotz allem finde ich, dass dir das sehr gut gelungen ist. Selbstkritisch zu sein ist immer gut, man darf es nur nicht übertreiben ;) Warum hast du nicht etwas entworfen, dass mehr deinen eigenen Geschmack trifft? :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich schade, dass ihr da noch ein bisschen gedrosselt werdet, aber so versuchen euch die Lehrer sicher auch ein Gefühl zu geben, was gute Kombinationen sein könnten. Ich hoffe, du kannst dich in deinen kommenden Arbeiten mehr verwirklichen, ich bin auf jeden Fall gespannt, was du uns noch alles zeigen wirst :D
    Also, der Shake schmeckt tatsächlich auch nach Apfel-Kiwi, allerdings nicht so intensiv, wie es bei frischen Früchten der Fall ist. Das Pulver wird auch nicht als Diät-Shake o.ä. vermarktet, aber ich persönlich bin nach einem Shake schon ziemlich satt und bei meinem Pulver hat 1 Portion (20g oder 2 EL) 64kcal. Wenn du das ganze anstatt mit normaler Kuhmilch z.B. mit Sojamilch machst, dann hast du einen tollen Eiweißshake, der bestimmt beim Abnehmen helfen würde :)

    AntwortenLöschen
  6. danke für den kommentar:) ich würde mich freuen, wenn du leser wirst.)

    AntwortenLöschen
  7. Haha, dann bin ich schon mal gespannt darauf, was du für das kommende Semester entwerfen darfst und wie du das umsetzen wirst ;)

    Ja, ich hoffe auch noch ein bisschen auf ein paar Fruchtpulver, aber ich denke dass die folgen werden, sobald es draußen ein bisschen freundlicher wird ;) Solange bleibe ich definitiv bei frischem Obst & Gemüse :) Ich bin leider auch keine begnadete Köchin, aber ich bin sehr experimentierfreudig geworden, seitdem ich nicht mehr daheim wohne. Dabei ist schon einiges schief gelaufen, aber ich hab auch schon ein paar leckere und schnelle Rezepte für mich entdeckt, die einfach immer klappen ;)

    AntwortenLöschen
  8. ich find die idee richtig klasse :D
    mir gefällt iwie echt alles an der zusammenstellung
    erinner mich leicht an ein schönes sommerkleid oder ein prototyp
    für ein brautkleid :)
    lg ;**

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbare Bilder! Klasse Eindrücke & Gedanken. Das gefällt mir sehr, mach weiter so =)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen