22. Januar 2013

praktikum 2#

Heute stelle ich euch den 2. Teil von meinem Praktikum damals an der Designschule vor. Das Prakitkum ging übrigens 2 Wochen lang.. Naja eher kurz würde ich sagen aber dafür habe ich viel gelernt. Ich habe Einblicke in die Schnittkonstruktionen bekommen und durfte sogar einen eigenen Schnitt auf Nessel konstruieren und immer mehr varrieren. Anfangs war ich leicht überfragt, da ich von so etwas nicht viel Ahnung hatte. Also hab ich einfach ausprobiert und mir einige Schnitte von denen aus dem 2. Jahr angesehen, um irgendwie Ideen zu bekommen aber nach einiger Zeit habe ich mich dann einfach rangesetzt und einen eigenen konstruiert. Er sieht nicht sehr anspruchsvoll aus aber die Arbeit von der Idee bis zum Endergebnis war nicht so leicht. Dazu noch ein Reißverschluss, Kapuze ansetzen und schon war die nächste Idee da.


So der Schnitt ist fertig, was dann? Diesen Schnitt habe ich dann in einem Mantel umgesetzt. Dafür brauchte ich zuerst die Zeichenidee. Soll die Kapuze auf- oder abgesetzt dargestellt sein und wie verdeutliche ich meine Falten? Das sah dann so aus:

Am Ende sollte ich noch einen Mantel aus einer französischen Modezeitschrift abzeichnen,
Taschen und andere Dinge weitervarrieren. Dabei wurde mir auch das hell/dunkel Zeichnen gezeigt.
Also wieder die Stellen die verdeutlicht werden, nur das diesmal nicht die Linien gefragt waren, sondern auch die Fläche.

So, das waren meine Einblicke damals und eure heute :D Natürlich hat mir mein Praktikum Spaß gemacht aber wusste noch nicht, ob es wirklich das Richtige war. Nachdem ich mich damit mehr befasst habe, hatte ich mich doch dafür entschieden. Man lernt Selbstständiger zu werden, den Zeitdruck standzuhalten, seine Grenzen und vieles mehr. Ich bin zwar erst im ersten Jahr aber selbst wir durften schon einige 'harte' Situationen erleben. Wenn man sich für den Weg entscheidet, muss man sich auch wirklich sicher bei der Sache sein, denn Freizeit verkürzt sich aufs Minimum.

Kommentare:

  1. Ziemlich cool, ich würde auch gerne so ein Praktikum machen :)
    xoxo
    Neele ♥

    AntwortenLöschen
  2. yeah was für ein cooles praktikum
    & schicker mantel !

    AntwortenLöschen
  3. klingt echt total spannend! :-)
    Hast du die entwürfe gemacht?
    Die sehen nähmlich super aus!

    Liebste Grüsse,
    Shannon :-*

    AntwortenLöschen
  4. Ui das klingt ja spannend, ich hoffe du schreibst dann auch ganz viel aus deinem Lernalltag aus der Schule..? Wo lernst du das denn? In Berlin gibts eigentlich nur Privatschulen bzw. an die Modeuni kommen hoechstens 10 pro Jahr :/ Ne Privatschule konnt ich mir aber leider nicht leisten :) Davon abgesehen dass ich fuers Naehen irgendwie auch zu wenig Geduld habe :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Danke dir :) Ich find das Zitat auch super!Genau wie die Fotos von deinem Praktikum, das sieht superinteressant, einfach traumhaft und gleichzeitig nach knochenharter Arbeit aus! Da merkt man erst wie viel Mühe wohl im eigenen Abschlussballkleid stecken muss :D Wie bist du denn an diese tolle Gelegenheit gekommen? :)
    Liebste Grüße, Feli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine super Gelegenheit, so etwas bietet ja bei weitem nicht jede Schule an, find ich toll! :) Oh, ein Abschlussballkleid? Ich bin gleich mal Leserin bei dir geworden, um deine Fortschritte zu begutachten :)
      Deinen neuen Header find ich übrigens auch schön, ist mal was ganz anderes!
      Küsschen, Feli

      Löschen
  6. Du bist echt zu beneiden! :)
    Danke für deinen lieben Kommentar, dein Blog ist wirklich schön und ich folge dir jetzt !
    Liebe liebe Grüße
    fenjaharms.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Dankeschön :)

    Das sieht super aus, ich kenn mich zwar null mit Schneiderei und Modedesign aus aber ich stell es mir soooo cool vor. Respekt dafür! :)

    AntwortenLöschen